Zweites Champions-Team von Corona-Einschränkungen betroffen

Geposted von jacpaka,
Wegen eines internen positiven COVID-19-Falls treten Team Envy und sein Gegner X10 CRIT fernab der Champions-Location gegeneinander an. Nachdem bereits Team Liquid mit Nabil 'Nivera' Benrlitom einen positiven Corona-Fall vermeldete, muss nun auch Team Envy mit minimalen Einschränkungen spielen. Das meldete Riot Games am Mittwochabend auf Twitter.



Das anstehende Match zwischen Team Envy und X10 CRIT am Freitagabend wird demnach in extra dafür eingerichteten Quarantäne-Räumlichkeiten stattfinden, anstatt auf der Champions-Bühne. "Der positiv getestete Spieler wird isoliert aus einem Trainingsraum antreten", sagte Alex Francois, Global Head of Competitive Operations bei VALORANT. Am geplanten Spielplan ändere sich allerdings nichts.

Eigenes LAN-Netzwerk im Hotel



Selbiges gilt für Team Liquid, das am Donnerstagabend gegen KRÜ Esports antritt. Auch hier wird der betroffene Spieler Nivera in einem isolierten Raum spielen, während sein Team und die Gegner in zwei weiteren Räumen sitzen. Für alle betroffenen Teams wird ein eigenes LAN-Netzwerk eingerichtet.



Um für diesen Ernstfall vorbereitet zu sein, habe man gemeinsam mit den teilnehmenden Teams bereits vorher Strategien ausgearbeitet: "In der Champions-Vorbereitung haben sowohl regionale als auch globale Teams bereits Notfallpläne ausgearbeitet", so Francois im Envy-Statement. "So stellen wir sicher, dass das Turnier mit nur minimalen Einschränkungen weitergehen kann, wenn sich betroffene Spieler trotzdem dazu in der Lage fühlen, weiterzuspielen."

Einen Überblick über den Zeitplan der VCT Champions und unseren Twitch-Stream findet ihr hier:



Bildquelle: Riot Games

  • jacpaka

    jacpaka

    Jacqueline Segeth
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare