EliGE: Ohne Peek-Vorteil wäre VALORANT viel schwerer

Geposted von jacpaka,
In einem Twitch-Stream heizt CS:GO-Profi Jonathan "EliGE" Jablonowski von Team Liquid die Debatte um Peek-Vorteile in VALORANT neu an. Ohne diese Spielmechanik seien viele Spielzüge nur schwer möglich. Viele VALORANT-Spieler kennen das Problem: Der Spike ist geplantet und man verkriecht sich anschließend in eine Ecke, um brav seinen Winkel zu halten. Einen auftauchenden Gegner bemerkt man dann meist erst am verlorenen Aim-Duell, noch bevor man den Gegner im Blickfeld überhaupt richtig registrieren konnte.

Dieses Phänomen bezeichnet man in der Shooter-Szene als Peek-Vorteil (peeker’s advantage). Abhängig ist dieser Vorteil von vielen verschiedenen Faktoren wie dem Game-Server, der Bildrate, dem Ping und dem Movement-Input.



Schon seit Jahren besteht die Diskussion darüber, ob es so etwas wie den Peek-Vorteil überhaupt gibt und wie sich dieser mithilfe von Umprogrammierung vermeiden lässt. Bereits im letzten Jahr veröffentlichte Riot Games einen ausführlichen Guide mit Erklärungen darüber, wie diese Mechanik funktioniert und wovon sie abhängt.

VALORANT ohne Peek-Vorteil viel schwerer



CS:GO-Profispieler Jonathan "EliGE" Jablonowski heizte die Diskussion in seinem vergangenen Twitch-Stream erneut an. „Wisst ihr eigentlich, wie schwer es das Spiel machen würde, wenn es so etwas wie den Peek-Vorteil nicht geben würde?“, fragte der 24-Jährige in seinem Stream vom vergangenen Montag. So würden viele Spieler sich die Entfernung dieser Mechanik wünschen, ohne wirklich zu wissen, wie schwer dies das Spiel gestalten würde.



„Du müsstest dich viel mehr auf andere Werkzeuge und deine Fähigkeiten verlassen, um jemanden in bestimmten Winkeln zu bekommen. Es ist nicht so einfach möglich“, fügte er hinzu. Vor allem im Pro-Play würde das Entfernen des Aspekts vieles verschieben, da es hier meist auf Millisekunden ankommt.

Bildquelle: Riot Games

  • jacpaka

    jacpaka

    Jacqueline Segeth
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare