Remake-Funktion vor Änderung: Riot diskutiert Ideen

Geposted von Maxellent,
Im neuesten Entwickler-Blogpost für VALORANT geht Riot Games auf die Community ein und kündigt an, die Remake-Funktion überarbeiten zu wollen. In der neuesten Ausgabe von "Ask VALORANT" vom Donnerstag geht Entwickler und Publisher Riot Games auf einige Fragen der Community ein. Zentrales Thema des Artikels ist die Remake-Funktion. Wenn ein Spieler einen Disconnect zu Beginn eines Matches oder innerhalb der ersten Runde erleidet oder afk geht, können die verbleibenden Spieler des Teams mit dem Befehl "/remake" sofort das Spiel beenden, wenn der Vote einstimmig ausfällt.

Teile der Community wünschen sich bereits seit einiger Zeit, dass die Remake-Option länger verfügbar ist. Aktuell kann sie nur bis zum Ende der Buyphase in Runde zwei eingesetzt werden. Riot gibt im Entwickler-Post zu, dass es mit der Funktion Probleme gibt. "Wir waren sehr strikt mit unserem ersten Ansatz, um kompetitive Integrität zu gewährleisten, aber wir stimmen zu, dass diese Herangehensweise den Nutzen des Features eingeschränkt hat."



Daher sei damit zu rechnen, dass es schon bald ein Update zu Änderungen an der Remake-Funktion geben wird. Optionen, die der Publisher in Erwägung zieht, sind beispielswiese die Verlängerung des Remake-Fensters, eine Automatisierung der Funktion bei besonders schnellen Disconnects oder afk-Fällen sowie die Verbesserung der Klarheit bei einem Remake-Vote im Vergleich mit einem Surrender-Vote.

Abgesehen davon finden sich zwei weitere Themen in dem "Ask VALORANT"-Artikel. Spezifische Tastenbelegungen für jeden Agenten sollen voraussichtlich mit Episode 3 hinzukommen und in Spike Rush wird sich trotz des Feedbacks einiger Spieler nichts an der Zeit für die Agentenauswahl ändern. Riot wolle diese nicht verkürzen, weil dann mehr Dodges zu befürchten wären.

Bildquelle: Riot Games

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare